Sandaletten für Damen

 

Damensandaletten – der sommerliche Blickfang

 

Wenn die Tage wärmer werden und die klobigen Winterstiefel endlich aus den Regalen verschwinden, dann beginnen die Sandaletten für Damen wieder die Bühne zu erobern.

Gepflegte Füße zählen in der heutigen Zeit zum Statussymbol jeder modebewussten Frau. Ihre schönsten Auftritte feiern gepflegte Füße an warmen Sommertagen in einer modischen Sandalette für Damen.

Damensandaletten sind in den unterschiedlichsten Materialien, Farben und Formen erhältlich.

Ganz gleich, ob die Sandalette einen klassischen Auftritt unterstreichen soll oder ihrer Trägerin zu einem farbenfrohen Sommerkleid den richtigen Farbtupfer verleiht.

 

Die Geschichte der Damensandaletten

 

Sandaletten zählen zu den gefragtesten Schuhmodellen weltweit. Sie liegen dabei voll im Trend der Zeit und lassen beinahe vergessen – sie sind uralt.

Schon unsere Vorfahren gingen mit sandalettenähnlichen Konstruktionen auf die Jagd, allerdings zeigten sich die Jäger und Sammler dabei wenig modebewusst, es ging einzig darum, die Füße zu schützen.

Die Form des Schaftes einer Sandalette gibt Aufschluss über deren Ursprung. Während die mit schlitzartigen Durchbrüchen versehene Bäckersandale europäische Wurzeln hat, kommen die weithin beliebten Flip Flops ursprünglich aus Ägypten.

Die Kreuzriemensandalen wurden erstmals in Südamerika getragen. Sandaletten unterscheiden sich in der Regel von der herkömmlichen Sandale durch einen höheren Absatz und eine femininere Gestaltung.

Die Firma Birkenstock erfand in den 1960er Jahren das Korkfußbett, welches häufig bei Damensandaletten mit einem keilförmigen Absatz eingesetzt wird.

Am hochwertigsten kommt Frau in einer Ledersandalette daher. Das Sandalenleder besteht heute zumeist aus chromgegerbten Ledern.

Auch in Kunststoffsandaletten macht Frau eine gute Figur. Diese Modelle sind in Farben und Formenreichtum kaum zu überbieten.

Die Geschichte der Damensandalette in Deutschland ist dagegen jüngeren Datums. Die Mode in deutschen Landen präsentierte sich über die Jahrhunderte eher zugeknöpft.

 

Als “Vater” der Sandale gilt Pastor Sebastian Kneipp, welcher die Sandalette Ende des 19. Jahrhunderts seinen Kurgästen in Bad Wörishofen schmackhaft machte und damit einen wahren Boom auslöste, welcher bis heute nicht abzuebben scheint.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar